Malediven – Six Senses Laamu

Schon seit einigen Jahren sind wir große Fans der ‚Barfuß Luxus Hotel Kette‘ Six Senses. Bisher waren wir schon im Six Senses Koh Yao Noi, einer kleinen Insel in Thailand und im Six Senses Con Dao in Vietnam. Bereits als wir damals vor mittlerweile 5 Jahren das erste Mal ein Six Senses betraten und in diesen unvergleichlichen Vibe eintauchten, war es um uns geschehen – und geboren waren bekennende Six Senses Fans, übrigens sehr zum Leid unserer Geldbeutel. Deswegen können wir uns auch ’nur‘ alle paar Jahre einen Six Senses Urlaub leisten, denn so traumhaft diese Hotels sind, so sind sie leider deutlich zu teuer um jedes Jahr ein neues Six Senses auszuprobieren.

Als wir uns letztes Jahr für eine Reise durch Sri Lanka (mehr darüber lest ihr hier,  hier und hier ) entschieden haben, war für uns ziemlich schnell klar, dass wir diese unbedingt mit dem Sehnsuchtsziel Malediven verbinden möchten. Ich finde eine Kombi aus Sri Lanka & Malediven perfekt, da man eine gute Balance zwischen Adventure, Kultur und Städten in Sri Lanka sowie Entspannen auf den Malediven hat. Vorteil: die Flugzeit von Colombo, Sri Lanka auf die Malediven beträgt nur etwa eine Stunde.

Kleiner Tipp: unbedingt in der Off Season kommen – wir waren im August da zur eigentlichen Regenzeit und geregnet hat es glücklicherweise nur 1 x am Tag unserer Abreise. Die Preise sind zu dieser Zeit 50% günstiger im Vergleich zur High Season zwischen November und April und auch in der High Season und sog. Trockenzeit kann man auf den Malediven leider immer Pech mit dem Wetter haben.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Lanka Land – Sri Lanka’s Süden

Hiriketiya Beach

Nachdem wir in unserer ersten Woche in Sri Lanka so wahnsinnig viele Eindrücke bekommen haben und so viel von A nach B gereist sind, sehnten wir uns in unserer zweiten Woche nach Ruhe, Sonne und Entspannung. So haben wir 5 Nächte im noch unentdeckten Örtchen Hiriketiya in unserem absoluten Geheimtipp AirBnb, dem Dots Bay House verbracht. Hier im Dots hat einfach Alles gestimmt: Nahwod, der herzliche Gastgeber ist Zucker, der Strand (liebevoll Hiri genannt) ist einer der schönsten in Sri Lanka, entspannte Surf Vibes, morgens Yoga mit Meeresrauschen im Hintergrund und um das Package perfekt zu machen wahnsinnig gutes und sogar gesundes Essen, Smoothies, frische Kokosnüsse uuuuuund eine Horde super süßer Hunde. Die Tage hier sind verflogen mit Lesen, Yoga, Surfen und Yenga Spielen und hier haben wir uns herrlich entspannt. Das einzig traurige war, dass es nun an der Zeit war und vorerst von unserem lieben Fahrer Daya zu verabschieden.

IMG_4739IMG_4755IMG_4822IMG_4824IMG_4831

IMG_4832

Tuk Tuk Life

IMG_4833

IMG_4840

Begrüßungs Kokosnuss im Dots Bay House

IMG_4870IMG_4889IMG_4891IMG_4942 (32)IMG_4955IMG_4976 (35)IMG_5031IMG_5080IMG_5099

IMG_5149

Day Spa im benachbarten UTMT Resort

IMG_5159

.. underneath the mango tree

IMG_5161IMG_5222IMG_5228IMG_5253IMG_5289IMG_5293IMG_5302IMG_5320IMG_5322IMG_5325IMG_5338

Unawatuna & Galle 

Die letzten 3 Nächte unserer Sri Lanka Reise und bevor es für uns auf die Malediven gehen sollte, haben wir in einem weiteren AirBnB Highlight verbracht – in der Pittaniya Villa in Unawatuna. Wir haben uns für diesen Ort entschieden, da er direkt am Strand liegt und nicht weit von dem schönen Städtchen Galle entfernt ist, das man von dort aus easy mit dem Tuk Tuk erreicht. Galle, geprägt von vielen holländischen Einflüssen aus der Kolonialzeit, ist eine wirklich schöne Stadt mit vielen, netten Boutiquen, Cafés und Restaurants und einem sehenswerten Fort.

IMG_4853
always taking pictures 😉

 

IMG_4855IMG_4859IMG_4861

Unawatuna

Mojitos & Sunsets

IMG_4894IMG_4915IMG_4916IMG_4920IMG_4925IMG_4928IMG_4934IMG_4949IMG_4952IMG_4962IMG_4963

IMG_5360

die wunderschöne Pittaniya Villa – wir hatten die Villa komplett fü runs allein!

IMG_5345

IMG_5352

Palm Tree Love

IMG_5353IMG_5363IMG_5466IMG_5468IMG_5367IMG_5369IMG_5384IMG_5385IMG_5389IMG_5394IMG_5403

IMG_5409

Vanilla Sky in Lanka Land

IMG_5415IMG_5420IMG_5430

IMG_5434

happy kids nach der besten Pizza in town im ‚Wijaya Beach‘

IMG_5438

in love with this vanilla sky

IMG_5441

.. more sunsets

IMG_5454

IMG_5486

in Galle Fort

IMG_5488IMG_5491IMG_5492

Poonies Kitchen

Poonies Kitchen in Galle – feine Smoothies und gesundes Essen

IMG_5496IMG_5507IMG_5517IMG_5525IMG_5531IMG_5560

IMG_5649

das wohl fotogenste Haus in Galle

IMG_5587 (14)IMG_5592IMG_5599 (17)

Unawatuna

Bathin in sunset is like heaven on earth

IMG_5686

bye bye Lanka Land

Von Unawatuna ging es für uns (natürlich gefahren von Daya) direkt zum internationalen Flughafen nach Colombo wo es in einem ca. 1,5 stündigen Flug weiter ging nach Malé auf die Malediven.

Sri Lanka Part 2 – zwischen Elefanten & Reisfeldern

Nach unseren Tagen in Kandy und Ella ging es für uns weiter Richtung Süden wo wir im idyllisch in Reisfeldern eingebetteten Jetwing Kaduruketha übernachten haben. Von hier aus haben wir Radtouren durch Reisfelder gemacht, haben einen authentischen buddhistischen Tempel besucht (und sogar als Glücksbringer die typischen Armbänder geschenkt bekommen), den eindrucksvollen Dhowa Rock  und einen der schönsten Nationalparks Sri Lankas, den Uda Walawe Nationalpark besucht.

Besonders der Uda Walawe Nationalpark hat es uns angetan – wir haben so viele Elefanten auf einmal gesehen und es waren sogar ein paar Baby Elefanten dabei. Ich liebe Elefanten schon immer daher war meine Aufregung sehr sehr groß. Außerdem haben wir Krokodile, Eulen, Affen, Büffel und wunderschöne bunte Vögel in dem Nationalpark gesehen.
Sobald man mit einem Jeep auf das Grundstück des Parks fährt fühlt man sich als wäre man plötzlich in einem anderen Land – weit und breit keine tropische Natur mit Palmen und Reisfeldern mehr. Stattdessen gleicht die Natur eher der Steppe in Afrika. Diese Vielseitigkeit war es auch die uns so an Sri Lanka begeistert hat – wie kann eine so kleine Insel so viele verschiedene Eindrücke bereithalten? Weiterlesen

Sri Lanka – Part 1 – Kandy & Ella

Sri Lanka – das von uns am Längsten angestrebte Reiseziel

Sri Lanka steht schon seit Jahren auf unserer Travel Bucket List – leider kam uns immer wieder Etwas dazwischen sodass wir einige Jahre auf diese Reise warten mussten. Dafür haben wir aber in der Zeit schon reichlich Ideen gesammelt sodass nach ein paar Tagen intensiver Planung unsere Reiseroute stand. Es sollte von Colombo aus direkt nach Kandy gehen, von dort weiter durch die malerischen Berge und Teeplantagen nach Ella, weiter in die Nationalparks Uda Walawe und Yala und zum Ende unserer Zeit in Sri Lanka zum Surfen, Yoga machen und Entspannen an die schöne Südküste. Weiterlesen

Cinque Terre – Instagram Heaven mit viel zu vielen Menschen

Für unseren 1. Hochzeitstag wollten wir etwas Besonderes machen – schließlich feiert man ja (planmäßig!!) nur einmal im Leben 1. Hochzeitstag.

Wir sind deshalb im Anschluss an unseren Kurztrip in die Toskana (worüber ihr hier nochmals nachlesen könnt) weiter gefahren in die Cinque Terre – die 5 wohl fotogensten italienischen Dörfer die da wären: Monterosso al Mare, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore. 

IMG_3138 (3).jpg

Weiterlesen